Zweitmeinung vor Operationen an der Wirbelsäule, Gelenken, für Schmerzen und integriertes Behandlungskonzept Rückenschmerz

Unbestritten ist – viele Operationen an Gelenken und Rücken sind überflüssig und vermeidbar. Konservative Therapien wie Information und Beratung , spezielle Schmerztherapie, Krankengymnastik oder auch psychotherapeutische Interventionen oder auch Entspannungsverfahren bei vielen Patienten adäquate Alternative zur Operation.
Auch wenn bereits schon eine oder mehrere Operationen erfolgt sind und sich erneut die Frage nach einer OP stellt.
Die Techniker Krankenkasse hat mit spezialisierten Schmerzzentren in Deutschland einen Versorgungsvertag geschlossen. Sie können vor geplanter Operation an der Wirbelsäule oder an den Gelenken eine zweite Meinung erhalten. Und- sogar noch mehr – bei Eignung können Sie an einem integrierten Versorgungsprojekt zur Behandlung Ihrer Schmerzen teilnehmen.

Diese Option besteht im Regionalen Schmerzzentrum Essen.
Vereinbaren Sie einen Termin für einen diagnostischen Termin

Kontakt (bevorzugt per mail)
Telefon: 0201-1700350
info@praxis-gendolla.de

Ärzte unserer Praxis mit Zusatzqualifikation spezielle Schmerztherapie, Physiotherapeuten und eine Psychotherapeutin arbeiten an diesem Tag im Team mit Ihnen.
Wir beschäftigen uns intensiv mit Ihnen.
Nach ausführlicher Beratung miteinander erstellen wir Ihnen einen Behandlungsvorschlag.

Teilnahmevoraussetzungen:
Sie sind Mitglied der Technikerkrankenkasse
Und
haben eine stationäre Einweisung zu einer OP an Gelenken oder Rücken erhalten.

Kontaktieren Sie uns wenn Sie eine Zweitmeinung einholen möchten
Telefon: 0201-1700350
info@praxis-gendolla.de
Für die Teilnahme an diesem Projekt legen Sie die Einweisung vor.
Alternativ kann Ihr Arzt Sie auch direkt zu uns überweisen, um abzuklären, ob der geplante stationäre Eingriff notwendig ist oder eine spezielle Schmerztherapie eingesetzt werden sollte. Eventuell vorliegende Krankenunterlagen, wie zum Beispiel Befunde oder Röntgenbilder, ihren aktuellen Medikationsplan bringen Sie bitte mit

Unnötige und belastende Operationen können vermieden werden.

  • Ihnen werden die Risiken der geplanten Behandlung sowie Behandlungsalternativen aufgezeigt – so werden Zweifel beseitigt.
  • Die Untersuchung und Beratung erfolgt durch uns (über 5 Jahre in Folge Deutschlands beste Ärzte in der Focusliste zu Schmerztherapie und Rückenschmerz)
  • Bei Bedarf bekommen Sie einen Termin innerhalb von zwei bis 5 Tagen.
  • Sie müssen nichts allein entscheiden, wir stimmen uns mit Ihren behandelnden Ärzten ab!