18. August 2022
von Praxisteam
Keine Kommentare

Mitarbeiter*innen gesucht

Wir wachsen und suchen zur Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

MFA m/w/d in Vollzeit

Sie sind an der Rezeption für die Organisation des Praxisablaufs zuständig, Sie sind für das Patiententelefon verantwortlich und beantworten E-Mails.
Sie können im Labor assistieren und haben Freude daran, sich in technischen, neurologischen Untersuchungen weiterzubilden oder im Studienteam mitzuarbeiten.
Wir bieten einen sicheren Arbeitsplatz mit einem guten Betriebsklima.
Sie legen großen Wert auf vertrauensvolle Zusammenarbeit in einem motivierten Team und auf einen respektvollen Umgang miteinander?
Sie wollen sich stetig weiterbilden und Ihre Ideen einbringen? Sie mögen familienfreundliche Arbeitszeiten und eigenverantwortliche Aufgaben?

Wenn Sie neugierig geworden sind, schicken Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung!
planung@praxis-gendolla.de

13. April 2022
von Praxisteam
Keine Kommentare

Im Fall der Fälle

In einer neurologischen Praxis sind Notfälle glücklicherweise eher selten. Aber was bedeutet das schon? Denn ganz ausschließen kann man ja wirklich nichts. Also ist es besser, vorbereitet zu sein. Obwohl wir alle unsere medizinischen Ausbildungen haben, war es uns wichtig, einen sogenannten Refresher-Kurs in Erste Hilfe und Sofortmaßnahmen am Unfallort zu buchen.

Wenn der eine oder die andere von Ihnen am letzten Montagnachmittag vor einer geschlossenen Praxistür gestanden hat, hoffen wir nachträglich auf Verständnis, denn am 4. April besuchte uns der freundliche Dennis Löhrmann, seines Zeichens Kursleiter beim Deutschen Roten Kreuz und übte mit uns all die wichtgen Handgriffe ein, um erste Hilfe leisten zu können.

Wir sagen an dieser Stelle herzlichen Dank. Wir fühlen uns jetzt wieder sicher und gewappnet, falls doch eintritt was hoffentlich nie eintreten wird…

13. Dezember 2021
von Praxisteam
Keine Kommentare

Impfen!

Impfen ist immer noch das Gebot der Stunde,
wenn wir nicht nur als Einzelne(r), sondern auch als Volk ein wenig gelassener in die Zukunft blicken möchten.

Deshalb geht unser Biontec-Impfmarathon weiter:
Kommen Sie ohne Termin zu uns in die Praxis, auch wenn Sie bisher noch überhaupt nicht geimpft wurden.
Auch dann, wenn Sie bisher nicht Patient(in) bei uns waren. Bringen Sie lediglich neben Ihrer Krankenkassenkarte die ausgefüllten Unterlagen zu unserer Biontec-Impfung mit.
Das Formblatt dazu finden Sie hier auf der Seite.

Sie können sich sehr gerne Ihre Biontech Booster-Impfung (ohne Termin)
in unsere Praxis täglich von (Mo-Do 9-16 Uhr / Fr 9-12 Uhr) abholen.

Alles Gute für Sie!

Ihre
Dr. Astrid Gendolla


9. Dezember 2021
von Praxisteam
Keine Kommentare

Chillen

Die Frage, wie man in dieser Zeit einer Pandemie begegnet, wäre für uns fast abschließend beantwortet gewesen, hätten wir nicht dieses Bild gefunden: Ja, das wäre doch eine Alternative, die Augen zu machen, chillen und hoffen, dass das Jahr 2022 so schnell und so leise wie möglich verschwindet und mit ihm das schreckliche Virus.

Nun, für all die, die ihren Kopf nicht in den Sand oder unter eine Decke stecken möchten, haben wir eine prima Alternative: Lassen Sie sich impfen, wenn Sie es nicht sowieso schon getan haben.

In unserer Praxis machen wir Ihnen ein unkompliziertes Angebot:
Schicken Sie uns eine Mail an info@praxis-gendolla.de und Sie bekommen ganz schnell und unbürokratisch einen zeitnahen Termin;
egal, ob Sie eine Booster-Impfung möchten oder sich entschlossen haben, zur Erstimpfung zu kommen.

Ach ja: Dieses Angebot gilt selbstverständlich auch für Ihre Kinder!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihre Dr. Astrid Gendolla

23. November 2021
von Praxisteam
Keine Kommentare

Straucheln

Nein, wir diskutieren nicht mit Impfgegnern, mit Hardlinern des Verschwörungsgeschwurbels.

Wir glauben aber, dass es Menschen gibt, die empfänglich sind für Argumente und besondere Angebote.
Gehören Sie vielleicht dazu? Haben Sie sich noch nicht impfen lassen, weil Sie einfach Angst haben? Sie wissen, dass Angst ein schlechter Berater ist, aber Sie können nicht aus der Haut?

Wir möchten nicht, dass Sie straucheln!

Der Spiegel-Kolumnist Sascha Lobo hat vor ein paar Tagen einen bemerkenswerten Text geschrieben und alle Zweifler aufgefordert, sich mit ein paar entscheidenden Argumenten auseinanderzusetzen und anschließend ihre Impfangst noch einmal zu überdenken.

Sie finden den Text hier:
https://www.spiegel.de/

Die Quintessenz lautet:
„Das Einfachste am Anfang: Warum sollten Sie sich gegen Corona impfen lassen:
Es ist weniger wahrscheinlich, dass Sie krank werden.
Sie bekommen viel weniger wahrscheinlich einen schweren Verlauf.
Es ist viel, viel weniger wahrscheinlich, dass Sie an Corona sterben – nämlich 32 mal unwahrscheinlicher.
Sie schützen andere Menschen, zum Beispiel, weil Sie im Zweifel kein Bett im Krankenhaus brauchen.
Die Inzidenz lag bei Geimpften bei 64. Bei Ungeimpften lag sie bei 1823. Das ist fast 30-mal mehr“
(Zitat aus Spiegel online 17.11.2021)
Es lohnt sich diesen Text in seiner Gänze zu lesen.

Wir machen Ihnen ein Angebot:
Sie können sich sehr gerne Ihre Biontech Booster-Impfung (ohne Termin) in unsere Praxis täglich von (Mo-Do 9-16 Uhr / Fr 9-12 Uhr) abholen.

Wir versprechen Ihnen – bei aller Notwendigkeit für die Gesellschaft –
Sie werden es nicht bereuen. Sie werden nicht straucheln!

6. September 2021
von Praxisteam
Keine Kommentare

DMKG-Kurs Headache Nurse

Die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft e.V. informiert:
Im Oktober und November finden die letzten beiden Headache Nurse Kurse diesen Jahres für Krankenschwestern, Krankenpfleger, medizinische Fachangestellte statt.

Durch den Besuch des Kurses erwerben Sie die Fähigkeit, die wichtigsten Kopfschmerzerkrankungen, typische Begleiterkrankungen und Notfälle zu (er)kennen und Patienten im Management ihrer Erkrankung zu unterstützen.
Sie lernen Patienten zu begleiten im Umgang mit Kopfschmerztagebuch sowie nasal und subcutan einzusetzenden Medikamenten. Sie erfahren, wie Sie Patienten bei der Anwendung von Sauerstoff über eine Maske anleiten sowie den Umgang mit Botulinumtoxin.
Der Kurs vermittelt das Konzept einer multimodalen Kopfschmerzbehandlung.

Die Teilnahme an dem Kurs ist kostenfrei. Reisekosten (Bahnfahrt 2. Klasse, PKW) werden von der DMKG vom Wohnort zum nächstgelegenen Kursort übernommen.
Die Teilnehmerzahl ist auf max. 15 Personen pro Kurs begrenzt. Die Kursplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

Die Anmeldung richten Sie per Mail an die die DGN Dienstleistungsgesellschaft: kurse@dmkg.de.

Termine:
16.10.2021 Bayreuth
12./13.11.2021 Stuttgart (online)

Alle weiteren Infos im Flyer:
Downlad Info PDF

11. Juni 2021
von Praxisteam
Keine Kommentare

To Whom It May Concern – Über Dummheit

Wir hätten es nicht für möglich gehalten. Wir hielten sie immer für Hirngespinste, für Märchen von undifferenzierten Menschen, die sprechen bevor sie denken, bzw. die sprechen anstatt zu denken.
So dumm kann kein Mensch sein, haben wir gedacht. Bis heute.

Und wahrscheinlich hätten wir ins Handtuch gebissen und die Szene unkommentiert gelassen. Aber die Dame hat einen Fehler gemacht, den in meiner Praxis niemand verzeiht. Sie hat eine unserer Mitarbeiterinnen rüde beschimpft und rassistisch beleidigt. Von Frauen, die ein Kopftuch tragen, lasse sie sich nicht behandeln, so die Dame am späten Donnerstagvormittag. Schon allein deshalb nicht, weil das Tragen eines Kopftuches ein Zeichen von freiwilliger Erniedrigung einem Mann gegenüber zu interpretieren sei, quasi eine Unterwerfung. Zwecklos Ihnen zu sagen, dass Sie ein dummes Klischee bedienen. Sinnlos zu erwidern, dass ein Hijab (so heißt nämlich das Kopftuch, von dem Sie gesprochen haben) sehr wohl ein kulturelles und religiöses Symbol darstellt. Aber wie kommen Sie darauf, dieser Frau, die Sie nicht kennen, die Ihnen geholfen hat, Unterwürfigkeit zu unterstellen?

Das können wir im besten Falle nur mit Dummheit erklären. Mit Nachplappern rechtsradikalen Gedankenguts.
In Folge dessen ist es auch sinnlos Ihnen zu erklären, dass das ganze Team unserer Praxis hinter jeder unserer Kolleginnen steht, wenn so jemand wie Sie sich erdreistet, mit leerem Gewäsch eine von uns attackieren zu wollen. Ob mit oder ohne Hijab – unsere Solidarität steht nie zur Disposition und ist bewährt! Und nein, wir werden Ihnen jetzt nicht auch noch erklären, was Solidarität denn im wirklichen Leben bedeutet. Sie würden es doch nicht begreifen. Dazu reicht es einfach nicht. Herz und Hirn haben nicht viel zu bieten.
Wir alle würden uns freuen, wenn Sie uns nie wieder beehren. Es gibt ja Gott sei Dank genügend neurologische Praxen in der Nähe. Für Menschen wie Sie ist – Vita Brevis – unser Leben einfach zu kurz und zu kostbar!

Ihre

Dr. Astrid Gendolla

27. April 2021
von Praxisteam
Keine Kommentare

Impffieber

Wir glauben, es ist ein längst überfälliger Schritt: seit wenigen Tagen dürfen Hausarzt- und Facharztpraxen Menschen gegen Covid 19 impfen. Es ist eine Gleichung, die voll und ganz aufgeht. Wir kennen unsere PatientInnen, wissen wer bedürftig ist – unabhängig von allen formal vorgegebenen Kriterien und noch viel bedeutsamer: wir sind keine Behörde, kein Tanker, der nur schwer zu navigieren ist, sondern eine kleine motivierte Truppe, die schnell und unkompliziert agieren kann, wenn es darum geht, effektiv unsere Arbeit zu verrichten.
Wie in vielen tausend Arztpraxen auch, werden seit Freitag unsere Patienten geimpft. Unser komplettes Team – alle Ärztinnen, alle MFAs – zieht an einem Strang, gerne, motiviert, sich seiner Verantwortung bewusst. Wir machen das zum Wohle unserer PatientInnen und wer weiß, vielleicht ist es ein kleiner Baustein, ein wahrnehmbarer Schritt in Richtung einer Normalisierung in unserem Land. Es würde uns sehr freuen.

Schutzimpfung gegen COVID-19
Bitte füllen Sie den Anamnesebogen und das Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung gegen COVID-19 (Corona Virus Disease 2019) –mit mRNA-Impfstoffen – aus und bringen beides unterschrieben mit zum Impftermin.
(Anamnesebogen ↓ PDF / Aufklärungsmerkblatt ↓ PDF)

23. März 2021
von Praxisteam
Keine Kommentare

Aktuelle Information der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft e.V.zur Impfung gegen Coronaviren

Aufgrund der aktuellen wissenschaftlichen Datenlage möchten wir im Einklang mit dem Expertenkonsens darauf hinweisen, dass eine Therapie mit den monoklonalen Antikörpern Galcanezumab, Fremanezumab und Erenumab kein Hindernis für eine Impfung darstellt, die Notwendigkeit, Abstände zwischen der Injektion der Antikörper und der Impfung einzuhalten, besteht nicht. Primäre Kopfschmerzerkrankungen wie Migräne und Clusterkopfschmerzen stellen kein Hindernis für eine Impfung dar. Das Vorliegen einer Kopfschmerzdiagnose rechtfertigt keine höhere Priorisierung für die Durchführung einer Impfung. Zur Priorisierung wurden Vorgaben gemacht, die sich auf Alter und Begleiterkrankungen beziehen, Kopfschmerzerkrankungen gehören nicht dazu. Die Diagnose einer Kopfschmerzerkrankung beeinflusst die Auswahl des Impfstoffes nicht, jeder in Deutschland zugelassene Impfstoff ist nach aktuellem Wissenstand ohne Einschränkungen für Patienten mit Migräne und Clusterkopfschmerz geeignet. Eine persönliche Impfaufklärung soll bei Bedarf durch den Arzt, der die Impfung durchführt, erfolgen.

Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft

Link zur Info

1. März 2021
von Praxisteam
Keine Kommentare

Aller guten Dinge sind drei

Der Focus hat uns wieder einmal mit einer guten Nachricht überrascht. Als eine der besten Ärztinnenteams für Schmerztherapie im Allgemeinen und Rückenschmerztherapie im Speziellen ausgezeichnet zu werden, freut uns Jahr für Jahr aufs Neue. Jetzt wurden wir obendrein aber noch ausgezeichnet in der großen und übergeordneten Kategorie Neurologie. Das lesen wir wirklich gerne!

Die meisten von Ihnen ahnen es, viele wissen es schon lange: bei uns sind Sie wirklich in guten Händen und – das möchten wir betonen – unabhängig jeder Auszeichnung. Unsere Motivation sind nämlich keine Titel, unsere Motivation sind Sie, Ihre Sorgen, Ihre Nöte, Ihre Beschwerden und Ihr Wunsch möglichst schnell und nachhaltig Besserung zu erfahren oder ganz einfach wieder gesund zu werden.