Dr. med. Astrid Gendolla

Dr. med. Astrid GendollaIch bin Fachärztin für Neurologie mit der Zusatzqualifikation
Spezielle Schmerztherapie und Psychotherapie.

Nach dem Studium der Medizin an der Universität Würzburg und ausbildungsbedingten Auslandsaufenthalten in Indien und in der Schweiz begann ich meine Facharztausbildung in der Abteilung für Neurologie 1992 an der Universitätsklinik Essen. Schon während der Ausbildung zur Fachärztin für Neurologie entwickelte ich eine hohe „Zuneigung“ zu dem Gebiet der Schmerztherapie und der Behandlung von Kopfschmerzpatienten.

Ich hatte Gelegenheit, zunächst in der Kopfschmerzambulanz sowie der interdisziplinären Schmerzambulanz der Universitätsklinik Essen Erfahrungen zu sammeln, die ich später als Oberärztin und Leiterin des Westdeutschen Kopfschmerzzentrums von 2005 an umsetzten konnte.

Im Verlauf meiner Tätigkeit konnte ich durch eine berufsbegleitende Ausbildung bei der Ärztekammer Nordrhein mein Behandlungsspektrum erweitern und vertiefen, so dass ich die Zusatzqualifikation für Psychotherapie erwarb. Darüber hinaus war ich von 2003 an Weiterbildungsberechtigte der Klinik für Neurologie für die Spezielle Schmerztherapie.

Ich bin Mitglied und Regionalbeauftragte der Deutschen Migräne und Kopfschmerzgesellschaft, Mitglied der Internationalen Kopfschmerzgesellschaft, der Deutschen Gesellschaft zum Studium des Schmerzes sowie Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Schmerztherapie e.V.

Während meiner Tätigkeit an der Universitätsklinik Essen arbeitete ich an vielen klinischen Studien zur Überprüfung der Wirksamkeit und Verträglichkeit neuer Medikamente zur Behandlung der Migräne, sowohl in der Akutbehandlung wie in der Vorbeugung. Ich beteiligte mich maßgeblich und mit viel Freude an dem Projekt Integrierte Versorgung von Kopfschmerzpatienten sowie an dem Aufbau der Tagesklinik im Westdeutschen Kopfschmerzzentrum.

Ich halte national und international Vorträge auf dem Gebiet Kopfschmerz und kann durch intensive Pressearbeit dazu beitragen, dass das Krankheitsbild Kopfschmerz und Migräne in der breiten Öffentlichkeit verstärkt wahrgenommen wird. Ich bin aktiv in der Migräneliga Deutschland, halte Referate und schreibe Patienteninformationsbroschüren. Mit der Essener Selbsthilfegruppe stehe ich in engem Kontakt.

Durch meine langjährige Tätigkeit an der Universitätsklinik Essen habe ich deutschlandweit Kontakte zu auf die Behandlung von Schmerz und Kopfschmerz spezialisierten Kliniken: Schmerzklinik Kiel, Migräneklinik Königstein, Berolinaklinik (spezielle Programme für Jugendliche). Durch die Kooperation mit vielen Krankenkassen im Rahmen der Integrierten Versorgung Kopfschmerz bieten sich viele spannende Behandlungsoptionen.